Entwicklung

Entwicklung

In der Entwicklung des Kindes zum erwachsenen Menschen sind die physische, seelische und geistige Ebene immer gemeinsam beteiligt. Dieser Entwicklungsweg ist eine komplexe Aufgabe für das Kind selbst und für die Umgebung, die es begleitet. Auf diesem Weg gibt es Stolpersteine im Sinne physischer Krankheiten oder seelischer Entwicklungskrisen, die einer Begleitung bedürfen. Im idealen Fall können solche Stolpersteine Entwicklungshelfer sein. Das Kind lernt eine Krankheit oder eine Krise zu überwinden und es selbst und seine Umwelt gehen gestärkt daraus hervor. In einem anderen Fall müssen die Steine für das Kind aus dem Weg geräumt werden.

Impfen

Impfungen sind ein oft emotional und kontrovers diskutiertes Thema. Hier sehe ich meine Aufgabe im aufklärenden und beratenden Gespräch.

Umgang mit Fieber

Umgang mit Fieber

Fieber ist ein physischer Ausdruck davon, dass ein Organismus sich konzentriert mit etwas auseinandersetzt. Das Immunsystem wird dadurch angeregt und hoch aktiv. Die ärztliche Einschätzung zeigt, ob das Fieber Symptom einer schweren Erkrankung ist und weiterer Abklärung bedarf, oder, wie in den meisten Fällen, Ausdruck eines normalen Infektes ist. In der Regel ist das Kind in der Lage diesen selbst zu bewältigen, das Fieber hilft ihm dabei. Das Kind und die Eltern darin zu unterstützen, dass es diese Aufgabe wahrnehmen kann und darf, sehe ich als meine ärztliche Aufgabe in der Begleitung an.

Erziehung​​

Erziehung

Erziehung kann man vergleichen mit Wegweisern, die dem Kind auf der Wanderung ins Leben mit Zeichen am Wegrand helfen seinen Weg zu finden. Auf diesem Wanderweg gilt es Berge zu erklimmen und Abgründe zu überwinden. Damit dem Kind das gelingen kann, benötigt es eindeutige klare Wegzeichen. Diese Wegzeichen müssen so gestaltet sein, dass sie den altersgemäßen Möglichkeiten des Kindes entsprechen. In diesem Sinne sehe ich meine Aufgabe Eltern in Erziehungsfragen zu begleiten.